KeineMilchSchnitte

Auch dieses Rezept findet man auf vielen Blogs, was mich aber nicht hindert, dass nach zu backen 🙂 Man kann diese Schnittchen super einen Tag vorher zubereiten, dann stellt man sie kalt und sie schmecken noch besser. Perfekt als Mitbringsel, für ein Buffet oder Brunch, oder einfach so zum Naschen. Ich habe verschiedene Rezepte gefunden und wie immer das zusammen gestellt, was meiner Meinung nach am Besten klingt 🙂

 

P1060415

 

Zutaten für 12 Schnitten:

Teig:

  • 200g Weizenmehl
  • 150g Rohrzucker
  • 50g Kakao Pulver
  • 80g weiche vegane Margarine
  • 2EL Eiersatz / Sojamehl
  • 2TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150ml Sojadrink Natur
  • 100ml Sojadrink Schoko

 

Creme:

  • 300ml vegane Sahne (Empfehlung: Sayatoo oder Schlagfix, gekühlt)
  • 50gr Kokosfett (nicht Öl)
  • 30-40gr Sahnesteif (4-5Pck)
  • Zucker nach Geschmack (ich hatte noch Kokossahne und habe nur 2El Zucker hinzugefügt)
  • Vanille (Aroma oder von einer Schote)

 

 

Zubereitung:

Ich habe am Vortag die Creme zubereitet, damit sie schön fest wird. Dafür habe ich das Kokosfett in einer Tasse in der Mikrowelle zum schmelzen gebracht, die gekühlte Sahne cremig geschlagen, das flüssige Kokosfett langsam untergerührt, mit Zucker gesüßt (das kann man nach Geschmack machen–jeder mag es anders süß) und dann das Sahnesteif unter gerührt und alles nochmal 2Min weiter geschlagen. Wer mag kann Vanille dazu tun, oder 2Tl Zitrone unterheben (das habe ich nicht gemacht, weil ich Kokossahne hatte und ich denke, das das nicht passt). Das Ganze kann nun über Nacht in den Kühlschrank.

Den Teig habe ich dann am nächsten Tag gemacht.                                                                        Dafür den Ofen auf ca 180°C vorheizen. Die Margarine cremig schlagen, den Zucker unterrühren. Die bereits fertig vorbereiteten Zutaten unterrühren bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Wer mag kann noch Kokosflocken dazutun, denke so ca 50 gr. Ich hattte leider keine mehr im Haus -.- . Eine große Auflaufform mit Backpapier auslegen und die Masse gleichmäßig darauf verteilen.

 

P1060398

Man kann das Ganze aber auch auf einem Backblech machen, dann ist die Schicht direkt dünner und man muss den Boden nicht teilen. Ich hatte den Teig ca 15 Min im Ofen. Aber hatte ihn 1x ausgemacht, weil bei den anderen Rezepten 8-10 Min stand. Meiner war da aber noch recht flüssig in der Mitte. Man sieht ja, ob der Teig noch weich ist oder schon fest. Am Besten dabei stehen bleiben und kontrollieren 😀 . Als ich dachte er sei fertig, habe ich ihn rausgenommen und auskühlen lassen. Nach ca. 10 Min. hab ich ihn vom Backpapier befreit und auf einer Unterlage weitere 20 Min. auskühlen lassen.

P1060401

 

Nun wird der Boden geteilt. Am Rand entlang mit einem Messer und dann mit einem langen Faden teilen.

P1060403

Das Ganze halbieren und die Hälften mit der Creme bestrichen und in Schnittchengroße Teile schneiden.

P1060404

Die eine Hälfte von dem Boden ist nun im Gefrierschrank, weil uns das einfach zu viel ist. Für den nächsten Besuch mache ich den Rest..

Die Schnittchen in den Kühlschrank stellen, dann können sie dort durchziehen, denn kalt schmecken sie am Besten. ❤

 

P1060414

Guten Appetit! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s