Kürbis-Curry

Wie kalt es geworden ist! Passend zum temporären Herbst hatten wir heute Lust auf ein Kürbis Curry. Wir machen sonst immer typisch thailändische Curries, aber wir konnten uns sehr gut vorstellen, dass Kürbis sich gut macht. Und genauso war es auch! Wir kaufen unsere Currypasten immer im Asialaden. Empfehlen kann ich die im Plastiktopf. Damit kommt man recht lange aus und sie schmecken gut. Ich bevorzuge Gelbes oder Matsaman Curry. Das ist etwas milder. Wer es gerne scharf mag, nimmt Rotes. Für das Kürbis Curry passt aber wirklich gut das Gelbe! 🙂

P1060624

Zutaten für 2 Personen:

  • 1/2 Kürbis (bei uns waren das 600gr)
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 rote Paprika
  • 1 rote Zwiebel ( od 3-4 kleine Schalotten)
  • Räuchertofu (Sesam oder Nuss)
  • heller und schwarzer Sesam
  • Kokosöl
  • 2 El gelbe Currypaste
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Handvoll Cashews

Zubereitung:

Den Kürbis ordentlich abschrubbeln, von Kernen befreien, die Süßkartoffel und die Zwiebel schälen, die Paprika waschen und alles in gleich große Stücke schneiden.

Den Tofu in dünne Scheiben schneiden. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu von beiden Seiten bei kleiner Flamme knusprig braten.

In der Zwischenzeit in einem Topf die Kokosmilch, die Paste und die Kürbisstücke langsam zum köcheln bringen. Sobald die Ecken vom Kürbis abgerundet sind können Süßkartoffel, Zwiebel und Paprika dazu. Nicht zu lange köcheln. Das Gemüse braucht dringend noch Biss!

Derweil den Sesam und die Cashews mit dem Tofu mitbraten. (Nur die letzten 2 Minuten)

Das Curry auf einem Teller anrichten und mit der Tofu-Cashew-Sesam-Mischung garnieren.

P1060627

Guten Appetit! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s