Vegan Mac ’n‘ Cheese, nach Jamie Oliver

Eigentlich wollte ich die Keesesoße von Marlies machen, aber da ich keine Cashews im Haus habe, habe ich gegoogelt und dieses Rezept für einen Nudelauflauf auf Jamie Oliver´s Rezepteseite gefunden. Es schmeckt total lecker!

P1070688

Zutaten für 6 Portionen:

  • 500gr Nudeln (ich habe Penne genommen)
  • 650ml Sojamilch (Zimmertemperatur)
  • 50gr Mehl
  • 50gr Margarine
  • 1-2El Hefeflocken
  • 1El Senf
  • Salz/Pfeffer
  • Muskat
  • Knoblauch
  • Thymian (ich habe Zitronenthymian genommen)
  • 60gr Paniermehl
  • 50-80gr veganen Streukäse
  • Fett für die Auflaufform

P1070689

Zubereitung:

Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Währenddessen die Keesesoße zubereiten. Die ist eine klassische Mehlschwitze. Margarine in einem Topf schmelzen und das Mehl unter Rühren hinzugeben.
Mehl und Margarine zusammen andünsten bis es leicht nussig riecht. Vorsicht: Die Mehl-Margarine-Mischung sollte noch cremefarben und keinesfalls schon bräunlich sein.
Dann mit der pflanzlichen Milch ablöschen, unter kräftigem Rühren aufkochen und 5 Minuten leicht köcheln lassen.
Zum Ende der Garzeit hin die Hefeflocken, den Muskat sowie Senf, Salz und Pfeffer hinzugeben. Wer mag verfeinert noch mit einem Schuss Sojasahne. Wer mag kann veganen Käse unterrühren. Die Soße sollte nicht zu dick aber auch nicht zu dünn sein.

Nun den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Den Thymian waschen, putzen und verlesen. Etwas Fett erhitzen und den Knoblauch und den Thymian anbraten. Nun das Paniermehl hinzutun. Evt noch etwas Öl nachgießen.

Die Auflaufform einfetten. Die Nudeln mit der Keesesoße vermengen und in die Auflaufform schütten. Wer mag kann noch Streukeese untermengen. Die Paniermehlmischung darüber streuen und dann für ca. 20-30Min in den vorgeheizten Ofen stellen. Die Kruste sollte schön goldbraun sein.

P1070681

Guten Appetit! 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Vegan Mac ’n‘ Cheese, nach Jamie Oliver

    1. Hey Andi, ja das stimmt!
      Die andere Variante kenne ich auch und finde sie auch viel besser!
      Aber ich kannte diese zu dem Zeitpunkt noch nicht und mittlerweile gibt es das Rezept ja auf vielen Kanälen. 🙂
      Aber ich stimme Dir voll und ganz zu!
      Ich schaue Deine Variante aber gerne an.
      Liebe Grüße aus Mexiko 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s