Maghmour mit Korianderghurt

Maghmour ist ein Gericht aus der libanesischen Küche.

Dieses wunderbare Gericht habe ich auf einem anderen Blog entdeckt und war schon seit langem auf meiner Koch-Wunschliste.

Heute war es dann endlich soweit. Und mein Eindruck war genau richtig, dieses Essen ist ein Gedicht! Und ganz besonders toll für kalte Tage 🙂 Das habe ich heute nicht das letzte Mal gekocht!

P1090463

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 kleine Auberginen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Dose Kichererbsen
  • 2 kleine od 1 große Dose gute stückige Tomaten
  • ca. 140ml gutes Tomatenmark
  • Saft einer kleinen Zitrone
  • 150ml Sojaghurt natur
  • 1 Bnd. Koriander
  • etwas glatte Petersilie
  • Salz/Pfeffer
  • Chili
  • Olivenöl
  • Kreuzkümmel gemahlen
  • Piment/Zimt (kann man auch weglassen)
  • Reis oder Fladenbrot oder Beides 😉

Maghmour

Zubereitung:

Die Auberginen waschen und in mittelgroße Stücke schneiden. In einer Pfanne 2-3El Olivenöl erhitzen. Die Auberginen darin von allen Seiten anbraten. Sie sollte nicht zu weich werden. Zur Seite stellen.

Die Kräuter waschen und trocknen, abzupfen und klein hacken. Die Kichererbsen in ein Sieb schütten und abrausen. Abtropfen lassen.

Die Zwiebeln klein würfeln, den Knoblauch hacken. Beides in der Pfanne andünsten. Die abgetropften Kichererbsen dazu tun und kurz mitbraten. Nun die Auberginenstücke, die Tomatenstücke und das Tomatenmark unterrühren. Mit Kreuzkümmel, Piment und Zimt würzen und bei kleiner Flamme ca. 20-25Minuten köcheln lassen. Nach 20Minuten bis auf 1El die gehackten Kräuter untermengen und nochmal durchziehen lassen.

Den Sojaghurt in eine Schüssel füllen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 1El der Kräuter unterrühren. Kurz vor dem servieren noch etwas Zitronensaft unterrühren.

Reis kochen oder Fladenbrot schneiden.

Wenn das Essen fertig ist, mit Zitronensaft, Chili, Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Tellern servieren, mit etwas Korianderghurt und Petersilie garnieren. Dazu passt Reis oder Fladenbrot.

P1090459

Guten Appetit 🙂

Advertisements

10 Gedanken zu “Maghmour mit Korianderghurt

      1. Ja, habe eine neue Seite. Das ist zwar schön, ist aber für Feeds und Folgen nicht so toll. Aber langsam wirds wieder. LG zurück aus Köln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s